Vulgo in Gschnaidt (Geistthal)

Gschnaidt - vlg. Knoblacher ober der Wegschaiden

Knoblacher ober der Wegschaiden in der Gschnaidt Nr. 27 Bis 1848 gehörte der Knoblacher zur Grundherrschaft Stift Rein, Urbar Nr. 707, Amt Geisthal, Bernhofer- oder Stürzerviertel (zur Schaplergroßhube gehörig). "Die Eggerhube" oder "Hube am Eck". Tränkwiese. Besitzer: 1375 Martin Wegschaider...

Gschnaidt - vlg. Köppel an der Tratten

Köppel an der Tratten in Gschnaidt Nr. 42 bis 1848 gehörte der Köppel zur Grundherrschaft Stift Rein, Urbar Nr. 628, Amt Geisthal, Wegschaidtviertel. Hausmühle am Bach. "Die Hube an der Tratten". Mühlwiese, Mühlweg. Vulgoname: 1395 war der Perchtold Köppl Bauer an diesem...

Gschnaidt - vlg. Köstelmeixner

Köstelmeixner in Gschnaidt Nr. 88 Bis 1848 gehörte der Kösselmeixner zur Grundherrschaft Stift Rein, Urbar Nr. 704, Amt Geisthal, Bernhofer- oder Stürzenviertel. "Die Köstelhube zu Schönbühel". Die Bezeichnung "Kesselmeixner" entstand durch die schlampige Aussprache. Im Josefinischen Kataster...

Gschnaidt - vlg. Krienz

vlg. Krienz befindet sich in Gschnaidt HN 27, Geistthal. Gelebt haben dort: Andreas Harrer und Eva geb. Köppl

Gschnaidt - vlg. Marxbauer

Marxbauer in der Schwaig befindet sich in Gschnaidt HN 28, Geistthal. Bis 1848 gehörte der Marxbauer zur Grundherrschaft Stift Rein, Urbar Nr. 613, Amt Geisthal, Älbler- oder Krautwaschviertel (zur Schaplergroßhube gehörig). Hausmühle am Bach. "Die Hube in der Schwaig". Vulgoname: "Marx" ist der...

Gschnaidt - vlg. Zuri am Katzenstein

Zuri am Katzenstein - Gschnaidt Nr. 29 Bis 1848 gehörte der Zuri zur Grundherrschaft Stift Rein, Urbar Nr. 614, Amt Geistthal, Älbler- oder Krautwaschviertel (zur Schaplergroßhube gehörig). "Die Kletzlhube" Hausmühle am Bach und ein "Gast", Badstube, Weinstrstraße, Kletzenbichl, Krotenhalt,...